Artificial Thinking

6,90 

Lieferzeit: 2 bis 3 Werktage

Anzahl

Weiter einkaufen
Kategorie:

Beschreibung

Vor drei Jahren hat Andreas Wundersee Articial Thinking als Gegenstück zu „Design Thinking“ eingeführt, um zu beschreiben wie er als Künstler denkt und arbeitet. In seinem Blog hab er es als The Next Big Thing bezeichnet und in einem weiteren Artikel darüber geschrieben, dass die Kunst mehr ist als die Produktion von Artefakten. In seinem aktuellen Buch erklärt , wie ich durch Künstliches Denken versuche meine Fantasie bewusster zu verarbeiten.

Rationales Denken fördert Wissen, durch emotionales Denken entwickeln wir Empathie und durch künstliches Denken können wir unsere Fantasie verarbeiten. Das Buch ist keine Anleitung zum Träumen, sondern beinhaltet das Modell, wie die unterschiedlichen Formen des Denkens genutzt werden können, um an den eigenen Visionen zu arbeiten. Wir hoffen, dass das Modell, die Erfahrungen von Andreas Wundersee sowie die Kurzgeschichte und das abschließende Kunstwerk die Fantasie der Leser:innen anregen und dabei helfen, die eigenen Visionen zu realisieren.

Vorwort

Ich habe den Begriff des künstlichen Denkens eingeführt, um mir und anderen meine Denk- und Arbeitsweise zu erklären. Ich bin Künstler und möchte das Potential der Kunst nutzen, um Kunstwerke zu erschaffen, die mein emotionales, rationales und künstliches Denken weiterentwickeln. Rationales Denken fördert den Wissensaufbau und formt den Kopf. Durch emotionales Denken schulen wir unser Herz, wir lernen mit unseren Emotionen umzugehen und erlernen Empathie. Künstliches Denken ist die Ebene, die mir hilft mit meiner Fantasie, mit meinen Träumen und Ängsten umzugehen.

Diese Form des Denkens, das Artificial Thinking, ist für mich sehr eng mit der Kunst verknüpft. Ein gutes Kunstwerk vermittelt Träume, verarbeitet Ängste oder regt die Fantasie an. Ein Kunstwerk ist in der Lage mit Betrachter:innen zu kommunizieren, indem das Werk sie berührt und auf unterschiedlichen Ebenen zum Denken bringt. Ein Kunstwerk kann zwar keine Fragen beantworten, aber die Kunst hat das Potential, dem Leben einen Sinn zu verleihen, indem Kunstwerke die Betrachter:innen inspirieren, sich selbst gestellte Fragen zu beantworten. Wir können zwar Freunde, Fremde oder die Welt nach dem Sinn des Lebens fragen, aber es kann nur jede:r dem eigenen Leben einen Sinn verleihen.

Ich glaube, dass wir für einen visionären Lebensstil das emotionale, rationale und künstliche Denken gleichermaßen in unser Denken und Handeln einbeziehen müssen. Wer Wissen, Empathie und Fantasie gleichermaßen gerecht wird, wird zur Visionär:in. Visionen sind keine Wunder. Wir gestalten die Zukunft, indem wir sie durch unsere Entscheidungen und unsere Entwicklung beeinflussen. Nichts passiert zufällig oder durch göttliche Einflussnahme, sondern alles geschieht durch unser Denken und Handeln.

Ich möchte mit diesem Werk den Leser:innen mein Modell für den Weg zur Visionär:in näherbringen, indem ich die unterschiedlichen Ebenen des Denkens und Handelns erkläre.

Ich versuche, diese in einen Zusammenhang zu setzen, so dass jede:r eigene Gedanken fassen kann, und möchte damit zeigen, dass jede:r das Potential hat, zur Visionär:in zu werden.

Das Buch ist gedruckt für 6,90 Euro sowie als E-Book für 2,99 Euro im Handel erhältlich – gedruckte Bücher, die über unseren Shop gekauft werden, sind signiert.